Ökologie

Wir wirken in einer Welt mit endlichen Ressourcen und schützenswerter Natur.  Wir nutzen und verändern den Raum. Das bedeutet für uns eine besonders grosse Verantwortung.

Im Betrieb die Umwelt schützen

Umweltgesetze und Verordnungen für unsere Branche halten wir konsequent ein. Gleichzeitig reduzieren wir laufend die Umweltbelastungen durch unsere Tätigkeit im Rahmen unserer Möglichkeiten. Zum Beispiel indem wir mit neuen Methoden unsere Emissionen vermindern.

Beispiel dafür ist der renommierte Umweltpreis der Stiftung “pro Aqua – pro Vita” im Bereich Innovation für unsere Entwicklung eines umweltfreundlichen Bindemittels.

Im Rahmen unseres Umweltmanagements treffen wir auch Massnahmen und entwickeln Programme, mit denen wir unsere Umweltbilanz kontinuierlich verbessern.

Mitarbeiter sensibilisieren

Wir setzen auf geeignete, zweckmässige und stufengerechte Information, Schulung und Instruktion. So fördern wir Eigenverantwortung, Umweltverständnis- und Bewusstsein jedes Mitarbeiters. Gleichzeitig führen wir unter Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und einer interessierten Öffentlichkeit einen offenen Erfahrungsaustausch über Fragen des Umweltschutzes.

Sparsamer Maschinenpark

Unsere Umwelt-Relevanz-Matrix zeigt auf, dass vor allem der Bereich Treibstoffe relevant ist. Material- und Personentransporte lassen sich nicht vermeiden. Sie belasten die Umwelt. Deshalb berücksichtigen wir bei der Evaluation neuer Maschinen und Geräte alle Emissionen und relevanten Umwelteinflüsse. Für den Kaufentscheid wägen wir ab zwischen ökologischen Zielen und wirtschaftlichen Überlegungen wie Tragbarkeit und Verhältnismässigkeit. Diesen Massstab legen wir auch an unsere Lieferanten und Subunternehmen: Für sie gelten die gleichen Massstäbe und Kriterien.


Hybrid-Bagger im Einsatz

Notfallplan

Bei betrieblichen Zwischen- oder Störfällen greifen wir sofort und effizient ein. Dafür haben wir einen Notfallplan für verschiedene Szenarien entwickelt.

 

ISO 14001:2015 Zertifikat