Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest: Volksfeststimmung beim Public Viewing in der Zindel United Arena in Maienfeld

Bei bestem Wetter genossen am Wochenende vom 23. bis 25. August rund 4000 Besucher und geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik die Faszination des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) in der Public Viewing Arena von Zindel United in Maienfeld. Und obwohl Lokalmatador und Botschafter der Zindel United Arena, Armon Orlik, den Schlussgang in Zug letztlich ganz knapp verpasste, war die Stimmung in seiner Heimat ausgezeichnet. Nebst Schwingsport vom Feinsten gab es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm, welches Jung und Alt zu begeistern vermochte.

Zindel United, als stark mit der Region und ihren Traditionen verwurzelte Unternehmung, war es ein Anliegen, den Schwingfans einen würdigen Rahmen zu bieten, um das ESAF in einem authentischen Rahmen geniessen zu können. Der grosse Besucheraufmarsch am vergangenen Wochenende hat bewiesen, dass die Idee nicht nur in der Region gut angekommen ist. Auch Schwingfans aus dem benachbarten Kanton St. Gallen fanden den Weg nach Maienfeld, um das ESAF bei authentischer Volksfeststimmung, begleitet von passender Musik und kulinarischen Genüssen, zu zelebrieren.

«Ein grossartiges gemeinsames Erlebnis», freut sich Zindel United CEO Andreas Zindel über das gelungene Wochenende in Maienfeld. Rund 4000 Besucher sowie geladene Gäste aus Wirtschaft und Politik verfolgten das Geschehen im Sägemehl in der eigens aufgebauten Zindel United Arena in Maienfeld. Fachkundig wurde der Event vom Moderator Jürg Feuerstein kommentiert. Dabei galt der Fokus insbesondere dem Mitfavoriten und Einheimischen Schwinger, Armon Orlik. In der Arena wurde mit dem Zindel United Botschafter sichtlich mitgefiebert, mitgelitten und bei gelungenen Schwüngen ausgiebig mitgejubelt.

Natürlich kamen auch kleine Schwingfans beim «Traktörlipark» oder dem Kinderschwingen unter kundiger Anleitung lokaler Jungschwinger auf ihre Kosten. Die eidgenössischen Werte waren auch musikalisch durch verschiedene volkstümliche Formationen, Alphornklänge und Jodlerchörli vertreten, auch Schellner und Fahnenschwinger fehlten nicht. Für ausgelassene Partystimmung im Festzelt sorgten am Freitag- und Samstagabend schliesslich «Die glorreichen Halunken» sowie «Starke Mander». Die ausdauernden Arena-Besucher wurden bis in die frühen Morgenstunden durch DJ’s in der Bar begleitet, die etwas gemütlicheren Besucher verweilten im Biergarten.

Zindel United CEO Andreas Zindel bedankt sich bei allen Beteiligten für die erfolgreiche Umsetzung der Zindel United Arena anlässlich des ESAF 2019. «Wir haben sowohl seitens der Behörden, als auch aus den Reihen namhafter Sponsoren eine enorme Unterstützung erfahren», so der CEO. Sein besonderer Dank richtet sich an die zahlreichen Besucher, welche dieses einmalige Ambiente erst möglich gemacht haben. Und weiter: «Ebenso bedanke ich mich herzlich bei den 120 Mitarbeitern und Freunden des Unternehmens, welche freiwillig und tatkräftig zum reibungslosen Ablauf des Anlasses beigetragen haben».

Die Zindel United Arena fand zum ersten Mal in dieser Form statt. Die guten Rückmeldungen aus dem Publikum und die vielen Besucher bestärken die Organisatoren darin, das Public Viewing auch für das nächste Schwing- und Älplerfest in drei Jahren wieder auf die Beine zu stellen.

Herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren